0 €

Produkte im Warenkorb

Mini Basket: There are no items in the basket

Zum Warenkorb

Kann ich Kontaktlinsen länger als empfohlen tragen?

Kann ich Kontaktlinsen länger als veschrieben tragen

Wer Kontaktlinsen schon einmal länger als vorgeschrieben getragen hat, hebt die Hand! Leider hat das wohl schon fast jeder von uns von Zeit zu Zeit getan. Vielleicht um Kosten zu sparen? Wenn es vor dem nächsten Gehalt etwas eng wird, was macht es da schon wenn man die Linsen noch ein paar Tage länger drinnen lässt? Oder Sie tragen Monatslinsen und diese nur einige Tage im Monat. Klar kann man sie dann länger als die vorgesehenen 30 Tage tragen, oder? Oder, der wohl häufigste Grund, Sie haben den Wechselzeitpunkt einfach vergessen. Schon verstanden, das Leben ist stressig. Dennoch ist es wichtig immer an die Kontaktlinsen zu denken und die vorgesehenene Tragezeit einzuhalten. Das längere Tragen Ihrer Linsen kann zu Unbehagen, verschwommener Sicht und, im schlimmsten Fall, zu einer Infektion führen. Lassen Sie uns herausfinden warum das ein No-Go ist und was die Risiken sind.

Was passiert mit den Linsen, wenn Sie sie länger tragen?

Tages-, Wochen- und Monatslinsen sind nicht dafür gemacht länger zu halten, als es ihre jeweilige Tragedauer vorsieht. Tageslinsen sind weich und dünn mit einer weniger komplexen Anpassung. Daher ist ihre Struktur weniger dauerhaft. Wochenlinsen sind schon etwas dicker und Monatslinsen sind normalerweise die dickste Linsenart, so dass sie auch am längsten „durchhalten“. Aber lassen Sie sich nicht davon überzeugen, dass sie unbesiegbar sind.

Alle weichen Kontaktlinsen sind so gemacht, dass sie einen gesunden Anteil an Sauerstoff zur Hornhaut durchlassen (Sauerstoffdur­chlässigkeit). Wenn Sie aber die Linsen über die vorgesehene „Lebensspanne“ hinaus tragen, können die Kanäle, welche den Sauerstoff passieren lassen, zusammenbrechen. Nach kurzer Zeit werden sich diese erweitern und der Sitz der Linsen, die Anfälligkeit für Rückstände/Schmutz und die Sauerstoffdur­chlässigkeit werden davon negativ betroffen sein. Die möglichen Konsequenzen wären:

Schlecht passende Kontaktlinsen

Kennen Sie das Gefühl eines frischen, sauberen Paars Kontaktlinsen? Richtig, es gibt keins. Moderne Linsen sind so entwickelt, dass man nicht merkt, dass man welche trägt. Aber wenn die Linsen über ihre „Lebensdauer“ hinaus getragen werden, können Sie sich verziehen. Verzogene Linsen sind unbequem und können schnell zu gereizten, schmerzenden Augen führen.

Gerissene Linsen

Linsen können reißen, sogar unter den besten Umständen. Wenn Sie aber älter und dadurch brüchiger werden, reißen sie einfacher. Wenn eine Linse in Ihrer Hand reißt ist das etwas unangenehm. Wenn das in Ihrem Auge passiert, haben Sie allerdings ein ernstes Problem. Sie müssen alle Teile, die Sie zu fassen bekommen, entfernen und unverzüglich einen Augenspezialisten aufsuchen, der eventuell verbliebene Reste entfernt um weitere Unannehmlichkeiten und eine Infektion zu vermeiden.

Sauerstoffmangel

Für die Gesundheit der Augen ist es wichtig, dass die Netzhaut, die Hornhaut und andere Teile des Auges genug Sauerstoff erhalten. Die Sauerstoffdur­chlässigkeit hat über die Zeit für jeden Linsentyp ständig zugenommen. Wenn die vorgeschriebene Tragezeit jedoch überschritten wird, brechen die mikroskopischen Strukturen, die für die Sauerstoffver­sorgung verantwortlich sind, zusammen und können das Auge nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgen. Das führt zu roten, gereizten Augen, einem brennenden Gefühl und möglicherweise zu ernsten Langzeitschäden.

Schmutzige Linsen

Dreck und andere Schadstoffe werden als Ablagerung bezeichnet. Leider bilden sich diese Ablagerungen sofort nach dem Entnehmen der Linsen aus der sterilen Verpackung. Regelmäßiges Reinigen (von Wochen- und Monatslinsen) ist daher essentiell, aber es gibt keine Lösung, die alle Rückstände und Ablagerungen zu 100% entfernen kann. Wenn sich Ablagerungen bilden, kann Ihre Sicht verschwommen sein und zu guter Letzt können schmutzige Linsen giftig wirken und zu Unbehagen und einer ernsthaften Entzündung führen.

Abschließende Bemerkungen

Viele Kontaktlinsenträger ignorieren die Empfehlung, dass man die Linsen nicht länger als vorgeschrieben tragen soll, entweder absichtlich oder unbeabsichtigt. Auch wenn die Folgen des Tragens abgelaufener Linsen Sie nicht sofort treffen sollten, müssen Sie immer daran denken, dass Sie Ihrer Sehkraft womöglich einen Langzeitschaden zufügen. Kurz zusammengefasst ist unser Rat und der Rat der Spezialisten wie folgt:

• Tragen Sie Ihre Linsen nicht länger als vorgeschrieben. Tauschen Sie Monatslinsen nach einem Monat und Tageslinsen nach einem Tag aus.
• Tragen Sie Kontaktlinsen nicht 24 Stunden oder während Sie schlafen. Nur bestimmte Linsen lassen das zu, und selbst dann sollten Sie das nur mit Zustimmung Ihres Augenarztes oder Optikers tun.
• Tragen Sie Ihre Kontaktlinsen nicht nach Ablauf der Haltbarkeit. Abgelaufene Linsen erfüllen nicht länger die Qualitätsstandards und sind fast immer bereits beschädigt.

Es ist einfach das Risiko nicht wert, dass Sie die Linsen ein paar Stunden, Tage oder Wochen länger tragen. Kontaktlinsen können ersetzt werden, Ihre Augen nicht. Also passen Sie gut auf sie auf und achten Sie auf die Tragezeit Ihrer Kontaktlinsen!

Pages comments: Reply to # - Abbrechen
Maestro Master Card VISA VISA Electron Austria Post
Top